Zum Inhalt

Logopädie Katharina Pleiner

Aus-und Weiterbildung

2003-2006 Ausbildung zur Logopädin an der Akademie für den logopädisch-phoniatrisch-audiologischen Dienst, AKH Wien

Abschluss mit Diplom am 6. Okt.2006

Seit Oktober 2006 Logopädin im Geriatriezentrum der Stadt Wien, Baumgarten

Sept.2007 Dysphagie Fortbildung NRZ Rosenhügel

Seit August 2007 Ausbildung zur Legasthenietrainerin

Seit Oktober 2007 freiberufliche Tätigkeit

November 2007 Fortbildung zum Thema "Myofunktionelle Therapie und Habitabbau", vorgetragen von Mathilde Furtenbach, Logopädin in Innsbruck

Jänner 2008 Fortbildung zum Thema "GRUMS" Therapie vom myofunktionellen Störungen bei Kindern im Vorschulalter, vorgetragen von Barbara Lleras

Jänner 2008 Fortbildung zum Thema Myofunktionelle Therapie und Dyslalie, Mathilde Furtenbach

Februar 2008 Fortbildung zum Thema Sprachentwicklungsverzögerung, vorgetragen von Barbara Zollinger, Logopädin in der Schweiz

März 2008 Fortbildung: "Phonologische Störungen bei Kindern- Diagnose und Therapie" vorgetragen von
Fr. Konopatsch, Linguistin

April 2008 Fortbildungswoche zum Thema "Aphasie oder fehlender Sprachgebrauch? Orofaciale Bewegungsstörungen und Dysphagie" vorgetragen von Fr. Irene Busslinger

April 2008 Fortbildung: "Legasthenie- Früherkennung und Förderung im Vor- und Grundschulbereich"

Mai 2008 Fortbildung: "Standardisierte Testverfahren für Kinder im Vorschulalter" von Dr. Maren Aktas

Juni 2008 Fortbildung zum Thema:" Dysgrammatismus- Ursachen, Diagnostik und Therapie"
von Frau Edith Schlag


Oktober 2008 Dysphagie Fortbildung: "Schlucken als Basis funktioneller Schlucktherapie" , von Sönke Stanschus, M.A

Oktober 2008 Fortbildung: "TAKTKIN" als Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen, vorgetragen von Beate Birner-Janusch, Dipl.Log

November 2008 Fortbildung zum Thema: "Sensorische Integration bei sprachentwicklungsverzögerten Kindern, Ursachen und Behandlungsansätze" vorgetragen von Dipl.Log Simone Hächl und Dipl.ET Karin Lettner

 Um therapeutisch immer am Laufenden zu sein, besuche ich regelmäßig Fort- und Weiterbildungen mit den unterschiedlichsten therapeutischen Schwerpunkten